Home / Aktuelles / Freiwillige Zahlungen in die Gesetzliche Rentenversicherung ?

Freiwillige Zahlungen in die Gesetzliche Rentenversicherung ?

Wer vor einigen Jahren die Presse verfolgt hat, bekam den Eindruck, die gesetzliche Rentenversicherung sei ein Auslaufmodell.  Mittlerweile hat sich das Zinsniveau für sichere risikoarme Anlagen dem Nullpunkt genähert und die Inflationsrate nagt beharrlich an der Kaufkraft.
So stellen sich viele Anleger die Frage, wie die optimale Altersvorsorge aussieht. Auch wenn passive Investmentfonds eine gute Wahl sind, mit denen breit gestreut entsprechend des persönlichen Risikoprofils investiert werden kann. Ein Blick auf Freiwillige Zahlungen in die gesetzliche Rente lohnt sich trotzdem. Besonders im Hinblick auf die Streuung der Vorsorgemodelle – Diversifikation – ist dies eine Überlegung wert. Jeder Angestellte ist pflichtversichert – hat oft keine Wahlmöglichkeit bei der Basisversorgung. Jedoch Selbstständige können in der Regel frei entscheiden, welches Vorsorgemodell sie wählen. Warum kann es interessant sein, in die Gesetzliche Rente (GRV) freiwillig einzuzahlen ?

Die Vorteile der gesetzlichen Rentenversicherung

  1. Der Rentenfaktor in der GRV ist vergleichsweise attraktiv. Der Rentenfaktor legt fest, wie hoch die monatliche Rente bei 10.000€ Vorsorgevermögen ist. Bei der gesetzlichen Rente sind dies ca. 44€/M Rente bei 10.000€ Einzahlung.  Dies erreicht sonst kein aktuelles Versicherungsprodukt.
  2. In der Prognose geht die Rentenversicherung von einer 2% Steigerung der Renten in den nächsten Jahren aus. Dies wäre somit vermutlich ein voller Inflationsausgleich und eine erhebliche Steigerung der Rente über der Zeit.
  3. Freiwillig Einzahlen können in der Regel Angestellte ab 50 Jahren und Selbstständige jederzeit ab 80€/Monat.
  4. Privat Krankenversicherte erhalten zu der Rente einen Zuschuß von ca 7% für die PKV.
  5. Bei vorzeitigem Tod wird eine Rente an den Partner gezahlt.
  6. Selbstständige können die frewilligen Zahlungen zum Teil steuerlich absetzen.

Warum spricht keiner über die freiwillige Einzahlung ?

  • Ist Ihnen schon mal ein Vertriebsmitarbeiter der Rentenversicherung begegnet ? – Es gibt keinen
  • Wie hoch sind Abschluß- und Bestandsprovision beim Abschluß einer freiwilligen Zahlung ? – Zweimal 0%
  • Hat die Lobby der Banken und Versicherung Interesse, ihre eigenen oft miserablen Produkte an der gesetzlichen Rente zu messen ? eher nein

Fazit:
Als konservative Anlageform ist die gesetzliche Rente durchaus eine Überlegung wert. Aber die Lösung passt nicht für Jeden. Eine individuelle Analyse und  Beratung ist notwendig, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Ich habe für mich entschieden, einen Teil meiner Altersvorsorge in die gesetzliche Rente einzuzahlen.

 

Top